DIY Hack the Panke

Summer Walk and Talk #1:
mit Daniel Lammel und Eliot Morrison


13. Juli 2019, 15:30 Uhr

Der Mikrobiologe Daniel Lammel und der Biochemiker und Illustrator Eliot Morrison der Art & Science-Gruppe DIY Hack the Panke führen die Teilnehmer entlang der Panke in Berlin-Wedding und diskutieren das Zusammenspiel von Wasser, Boden und Atmosphäre auf molekularer Ebene und wie sich dies auswirkt von und für Organismen in größerem ökologischen Maßstab. Sie erklären, wie Wasser, Pflanzen und Boden an lebenserhaltenden Kohlenstoff- und Stickstoffkreisläufen beteiligt sind und wie die städtische Umwelt Berlins die biologische Vielfalt sowohl fördern als auch bedrohen kann.

Treffpunkt ist Art Laboratory Berlin um 15.30 Uhr, wo die Kuratoren Regine Rapp und Christian de Lutz vor dem Walk and Talk eine kurze Einführung in die aktuelle Ausstellung The Silkworm Project geben.

Daniel Lammel ist Postdoktorand am Institut für Biologie (Ökologie der Pflanzen) der Freien Universität Berlin. Sein Forschungsgebiet ist die Bodenökologie und die Mykorrizal-Symbiose.

Eliot Morrison
ist Biochemiker und Illustrator. Er promovierte am Institut für Biochemie der Freien Universität Berlin, wo er derzeit postdoc-Forschungen zu posttranslationalen Lipidmodifikationen und Enzymkinetiken in T-Zellen, also der molekularen Struktur von Immunzellen, durchführt.








Fotos: Art Laboratory Berlin

DIY Hack the Panke ist ein Kollektiv von Künstler/innen, Wissenschaftler/innen und Kurator/innen, das das reiche historische und ökologische Erbe der Panke in Mitte, Wedding und Pankow erforscht. Wir danken Panke e.V. für ihre Mitarbeit in diesem Workshop und dem Fachbereich Kunst und Kultur Bezirksamt Mitte und dem Bezirkskulturfonds für ihre großzügige Unterstützung unseres öffentlichen Programms 2019.

Die Veranstaltung richtet sich an ein Publikum ohne Fachkenntnisse und erfolgt in Kooperation mit dem Projekt DIY Hack the Panke.






Mit freundlicher Unterstützung des Fachbereichs Kunst und Kultur Bezirksamt Mitte und des Bezirkskulturfonds:


     



 

Mit langfristiger Unterstützung von: